PLANER-TAG am 07.03.2017 im Innovationspark Karlstein

Mit der  Übernahme von Zeller Poroton durch JUWÖ wollen wir unsere gemeinsamen Schulungsaktivitäten um den Standort Alzenau wieder ausbauen und laden Sie zu unserem PLANER-TAG am 07.03.2017 in den Innovationspark Karlstein recht herzlich ein.

Der Planer-Tag gliedert sich in zwei Schulungseinheiten. die selbstverständlich auch separat gebucht werden können.

Uhrzeit:       

  • Vormittags:     9.00 - 12:30 Uhr (Schall- und Wärmeschutz kompakt)
  • Nachmittags: 13.00 - 16.30 Uhr (Workshop Schallschutz)

Ort:          

Innovationspark Karlstein

Seligenstädter Straße 100

63791 Karlstein

www.ipkarlstein.de

Anfahrtsbeschreibung:

www.ipkarlstein.de/anfahrt.php

Für die Seminare und Workshops gibt es Fortbildungspunkte der Ingenieur- und Architektenkammer Hessen, der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz und bei der Dena. Überblick Punkte hier (am Seitenende: "Workshop Schallschutz")

 

Teilnahmegebühr

  • Halbtags-Seminar 47,60 € incl. MWSt.
  • Ganztags-Seminar 83,30 € inkl. MWSt.

Anmeldeformular hier.

 

Die Themen

Thema: Schall- und Wärmeschutz kompakt (Vormittag)

  • EnEV 2016. Verschärfungen seit 01.01.2016. Wie geht's? Ausblick 2021.
  • KFW-Förderungen seit 2016.Rechenbeispiele für Einfamilienhäuser und Mehrfamilienhäuser nach EnEV und KFW
  • Wärmebrücken im Detail, Detailausbildung in der Praxis, Entwurf Beiblatt 2 DIN 4108,
  • Neue Schallschutznorm DIN 4109 von 07/2016, Änderung, Umsetzung Brandschutz, Baurechtliche Anforderungen

Thema: Workshop Schallschutz (Nachmittag)

  • Schalllängsleitung, Nebenwege, Knotendämpfung, neue DIN 4109 von 07/2016
  • Berechnungen nach DIN EN 12345 mit dem aktuellen Nachweisprogramm
  • Beispielrechnungen für Mehrfamilienhäuser

Zielgruppe: Nachweisführende für Schallschutz und Interessierte

Wichtig! Der Workshop geht thematisch sehr in die Tiefe und ist insofern nur für Nachweisberechtigte für Schallschutz zu empfehlen

Hinweise vorab zum Schallschutz.Programm

Die Bauphysiksoftware Modul Schall 4.0 ermöglicht die Umsetzung der überarbeiteten Normreihe mithilfe einer akustischen Energiebilanz, und prognostiziert die Schalldämmung in Gebäuden mit hoher Zuverlässigkeit. Dabei werden die Schalldämmeigenschaften eines einzelnen Bauteils fortan durch das Di­rektschalldämm-Maß Rw charakterisiert und die Flankenübertragung, die einen wesentli­chen Einfluss auf das resultierende bewertete Bauschalldämm-Maß R'w hat, wird genauer bewertet.

Neben der Übertragung des Luftschalls zwischen Räumen können ebenfalls Haustrennwände, die Trittschallübertragung von Massivbauteilen

sowie der Luftschall von Außenbauteilen schalltechnisch untersucht und nachgewiesen werden.

Hier geht's zu weiteren Informationen / Demo-Versionen Info-Plattform

 

PLANER-TAG am 07.03.2017 im Innovationspark Karlstein

 

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung das Anmeldeformular.

 

Seminarleitung

Christoph Zeller

Dipl. Ing. (FH), Architekt - Technische Bauberatung und Objektbetreuung Standort Zeller Alzenau

Telefon: 06023-977645

Mobil: 0171-3637247

E-Mail: c.zeller@juwoe.de

 

Anmeldeformular hier.