Neue Ziegel Bauphysiksoftware seit Februar 2016

Bei der technischen Planung von Gebäuden stellen die bauphysikalischen Disziplinen im Zuge steigender Anforderungen an die Energieeffizienz eines Gebäudes zunehmende Herausforderungen dar.

Speziell im Bereich des bauordnungsrechtlichen Schallschutzes sowie des baulichen Wärmeschutzes sind geeignete Planungswerkzeuge mittlerweile unerlässlich und dienen dem Architekten und Fachplaner als Arbeitsgrundlage.

Mit bauaufsichtlicher Einfüh­rung der neuen Schallschutznorm DIN 4109 im März 2016, bei der gegenüber der aktuellen Norm ein komplett neues Nachweiskonzept zugrunde gelegt wird, sowie den geänderten Anforderungen der EnEV 2016 in Verbindung mit neuen förderungsfähigen Effizienzhaus­standards, hat die Ziegelindustrie neue Softwaremodule für diese Bereiche entwickelt.

Seit dem 1. Februar 2016 stellen wir Ihnen diese Link auf das neue Ziegel-Softwareportal bereit, auf dem Sie die Möglichkeit des Bezugs von Nachweisprogrammen im Bereich Schallschutz und Energie als Kauf- und selbstverständlich vorab auch als Testversionen haben.

 

Ziegel Bauphysiksoftware Modul Energie

• EnEV Onlineversion: Ziegel Bauphysiksoftware Modul Energie 20.20
• EnEV Desktopversion: Ziegel Bauphysiksoftware Modul Energie Desktop


Die Ziegelindustrie beschreitet neue Wege und bietet in Kooperation mit dem Softwareentwickler ESS eine innovative Nachweissoftware für den Wohngebäudebe­reich an, die online-gestützt vielfältige Möglichkeiten für den täglichen Einsatz liefert.

Unab­hängig davon, ob der Laptop oder das Tablet im Gebrauch sind, entsteht für Kundengesprä­che ein unschlagbarer Vorteil durch die vereinfachte Datenauf­nahme und die direkte An­zeige vor Ort über eine Internet Verbindung.

Unser ZiegelBauphysiksoftware Modul Energie 20.20 ermöglicht die komplette Nachweisführung für Bedarfs- und Verbrauchsausweise nach den Vorgaben der Energieeinsparverordnung 2016, KfW-Nachweisverfahren inklusive KfW-Schnittstelle und dem EEWärmeG. Es können Gebäudeheizlastberechnungen zur Heizkesselauslegung durchgeführt und Solarthermie so­wie PV-Anlagen ausgelegt werden.

Ein großes Augenmerk liegt zudem auf der Erstellung von detaillierten Wärmebrückennach­weisen, die wir mit einem integrierten Berechnungstool für monolithische Bauteilsituationen in über 2000 Konstellationen neben den Gleichwertigkeitsnachweisen der DIN 4108 Beiblatt 2 ermitteln können.

Zudem bieten wir im Paket eine ergänzende Lösung an, die den Nachweis für Nichtwohnge­bäude nach den Vorgaben der DIN V 18599 ermöglicht.

Kosten Ziegel Bauphysiksoftware Modul Energie 20.20

Modul Energie 20.20: € 299,-- zzgl. MwSt. p.a. (= 355,81 € inkl. MwSt.)

Nachweis von Wohngebäuden

Modul Energie 20.20 + Modul Energie Desktop. Nachweis von Wohngebäuden und Nichtwohngebäuden: € 349,-- zzgl. MwSt. (299,-- € p.a. + 50,-- € einmalig) (= 415,31 inkl. MwSt.)

 

Ziegel Bauphysiksoftware Modul Schall 4.0

Im Vorfeld der bauordnungsrechtlichen Einführung der neuen DIN 4109 – Schallschutz im Hochbau - hat die deutsche Ziegelindustrie eine Software entwickelt, mit der die Nachweis-führung im Massivbau erbracht werden kann.

Das ZiegelBauphysiksoftware Modul Schall 4.0 ermöglicht die Umsetzung der überar-beiteten Normenreihe DIN 4109 mithilfe einer akustischen Energiebilanz und prognostiziert die Schalldämmung in Gebäuden mit hoher Zuverlässigkeit.

Dabei werden die Schalldämmeigenschaften eines einzelnen Bauteils fortan durch das Di-rektschalldämm-Maß Rw charakterisiert und die Flankenübertragung, die einen wesentli­chen Einfluss auf das resultierende bewertete Bauschalldämm-Maß R'w hat, wird genauer bewertet.

Neben der Übertragung des Luftschalls zwischen Räumen können ebenfalls Haustrennwände,

die Trittschallübertragung von Massivbauteilen sowie der Luftschall von Außenbauteilen schalltechnisch untersucht und nachgewiesen werden.

Kosten Ziegel Bauphysiksoftware Modul Schall 4.0

Modul Schall 4.0: € 60,-- zzgl. MwSt. (= 71,40 € inkl MwSt.) für 2 Jahre inkl. aller Updates

 

Bitte folgen Sie diesem Link zum Ziegel Bauphysiksoftware Online Portal.

Hinweis: Verfügbar seit 01. Februar 2016